SPD Regionalfraktion Stuttgart

SPD-Regionalfraktion setzt sich für eine fahrgastfreundliche Schusterbahn ein

Pressemitteilungen

Bei einem Vor-Ort-Termin an der Schusterbahn machte sich der Fraktionsvorsitzende Harald Raß und der verkehrspolit. Sprecher Thomas Leipnitz ein Bild vom Zustand der Bahnhöfe und Haltepunkte an der Schusterbahn von Untertürkheim nach Kornwestheim.

Komplett fehlende Hinweise für Fahrgäste auf die Schusterbahn wie am Haltepunkt Ebitzweg oder unzureichende und versteckte Informationen, wie z.B. am Bahnhof an den Bahnhöfen in Untertürkheim und Münster, tragen nach Ansich von Raß und Leipnitz nicht dazu bei, diese Tangentiale bei den Fahrgästen im VVS bekannter zu machen. "Nur Eingeweihte können wissen, dass es hier ein tangentiales Zugangebot gibt", zeigt sich Harald Raß schockiert.

"Dieses Schattendasein der Schusterbahn muss ein Ende haben. Deshalb werden wir einen Antrag stellen, der die Verwaltung des Verband Region Stuttgart beauftragt, zusammen mit der Deutschen Bahn, dem VVS und ggf. mit der SSB die Haltestellen- und Fahrgastinformationen an den Bahnhöfen und Haltepunkten der Schusterbahn zwischen Untertürkheim und Kornwestheim zu verbessern," so Thomas Leipnitz.

Hier ist nach Ansicht der SPD der VRS, die Deutsche Bahn und der VVS in der Pflicht, zeitnah Abhilfe zu schaffen, bevor über weitere Ausbauperspektiven für die Schusterbahn beraten wird.

"Wir wollen mehr möglich machen - auch für die Schusterbahn," betont Leipnitz abschließend.