SPD Regionalfraktion Stuttgart

Bessere Mobilität in und um Stuttgart

Pressemitteilungen

SPD-Regionalfraktion besichtigt die Integrierte Verkehrsleitzentrale (IVLZ) in Stuttgart

Im Rahmen des „ÖPNV-Pakt Region Stuttgart“ aus dem Jahr 2014 wurde unter anderem der Aufbau einer regionalen Mobilitätsplattform beschlossen. "Ziel ist es auch in regionalem Maßstab eine Verflüssigung des Verkehrs zu erreichen, sowie eine bessere Vernetzung der Verkehrsarten herzustellen", bemerkte Fraktionschef Harald Raß. Dies nahm die SPD-Regionalfraktion zum Anlass, die IVLZ als einen zentralen Baustein dieser regionalen Plattform zu besichtigen und sich über die konkreten Tätigkeitsfelder zu informieren.

Die IVLZ trägt maßgeblich zur Staureduktion und sogar Stauvermeidung bei. Dies führt zur Verbesserung des Individual-, Bus und Bahnverkehrs in und um Stuttgart. Durch die reduzierten Emissionen wird auch die Lebensqualität der Fußgänger, Radfahrer und Anwohner der Stadt erhöht. "Die SPD-Regionalfraktion unterstützt diese wichtige und hoch komplexe Arbeit der IVLZ und hält eine langfristige Förderung der Einrichtung und ihren Ausbau zu einer regionalen Mobilitätsplattform für essentiell. Sie ist für uns eine wichtige Institution, die für eine besseren Mobilität in und um Stuttgart sorgt", betont der Verkehrssprecher der SPD-Regionalfraktion Thomas Leipnitz.

Einzigartig an der IVLZ ist, dass vier Stuttgarter Partnerinstitutionen (das Amt für öffentliche Ordnung, das Tiefbauamt, die Stuttgarter Straßenbau AG und das Polizeipräsidium) in alle Entscheidungsprozesse eingebunden sind und gemeinsam alle verkehrsrelevanten Geschehen bewerten und operative Maßnahmen abstimmen und durchführen. "Durch diese kooperative Zusammenarbeit lässt sich das tägliche Verkehrsgeschehen in Stuttgart deutlich besser bewältigen“, so Raß abschließend.